Berufsvergleich
Geben Sie den Beruf in das Suchfeld ein
Vergleiche folgende Länder
icon_blue_AT icon_blue_CZ icon_blue_HU icon_blue_SK
Einfach/Übersichtlich/Schnell
 
print_button
AT CZ HU SK
Arbeits- und Sozialrecht in Österreich
Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zum Arbeits-, Sozial-, Gleichstellungs- und Steuerrecht in Österreich als Grundorientierung. Bitte beachten Sie jedoch, dass Einzelfälle oder Detailfragen am besten mit den entsprechenden Gewerkschaften und Kammern zu klären sind.

Arbeits- und sozialrechtliche Änderungen im Zuge der Arbeitsmarktöffnung am 1.5.2011

  • Broschüre der WKÖ: "Der Gemeinsame Arbeitsmarkt ab Mai 2011"

Arbeitsrecht: Das Wichtigste zu den Themen Arbeitsvertrag, Arbeitszeit, Überstunden, Abfertigung, etc.

Sozialrecht: Bestimmungen zu Krankenversicherung, Pensionsversicherung, Arbeitslosenversicherung, Invaliditäts- und Berufsunfähigkeitspension

Gleichstellungsrecht: Materialen zum Thema Diskriminierung am Arbeitsplatz

Steuerrecht
Informationen zu Arbeitnehmerveranlagung, beschränkte und unbeschränkte Steuerpflicht, Besteuerung von Überstunden etc.

Inkrafttreten des Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetzes ab 1.5.2011:

Kollektivvertrag: die Bedeutung von Kollektivverträgen in Österreich

ÜbergangsfristenZugangsbeschränkungen zum österreichischen Arbeitsmarkt gelten ab 1.5. 2011 nur noch für bulgarische und rumänische StaatsbürgerInnen. Seit 1.5.2011 haben Staatsangehörige der neuen EU-Mitgliedsstaaten Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn freien Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt.

Anerkennung: Informationen zur Anerkennung ausländischer Zeugnisse und Berufsausbildungen

Ausländerbeschäftigung: Die gesetzliche Grundlage für die Zulassung ausländischer Arbeitskräfte (Drittstaatsangehörige) zum österreichischen Arbeitsmarkt stellt das Ausländerbeschäftigungsgesetz (AuslBG) dar, das vom Arbeitsmarktservice vollzogen wird.


Rot-Weiß-Rot-Card: Neues Zuwanderungssystem für qualifizierte Arbeitskräfte aus Nicht-EU Staaten, das mit 1.7.2011 in Kraft tritt.

Weitere Informationen zur Ausländerbeschäftigung:

  Kontaktstellen:

Weitere Informationen: